Sie sind hier: Olav Römer
Weiter zu: Teil 2
Allgemein: Kontakt Impressum Sitemap Über den Autor english version

Suchen nach:

Olav Römer

und die Prästabilierte Harmonie

Mein Internet ist ausgefallen und ich muß trotz Frust meine neuesten Erkenntnisse mitteilen. Bloß wie kriege ich sie zu Ihnen???
Aber nichtsdestoungetrotzdem .... Ich lege einfach los. Gottfried Wilhelm Leibniz und Römer lebten zur gleichen Zeit. Aber ihre Erkenntnisse sind bei keinem angekommen. Nur das Endergebnis und nicht der Weg dorthin.
Die prästabilierte Harmonie ist in Vergessenheit geraten und auch wie Römer zu seiner Messung der Bahnungsgeschwindigkeit des Lichtes kam.
Ich habe es immer wieder versucht, aber keiner hat reagiert oder es irgendwo angebracht.
Olav Römer hat an seinen beiden Standorten einmal 300 Millionen Kilometer weiter entfernt und das zweite mal 300 Millionen Kilometer näher dran das verschwinden und wieder erscheinen der Jupitermonde mit seiner Stoppuhr gemessen. Wegen der endlichen Bahnungsgeschwindigkeit sah er am entfernteren Standort das Licht der wieder erscheinenden Monde erst 1000 Sekunden später.
Keiner registriert, daß das verschwinden sofort bemerkt wird und keine Zeit erfordert.
Leibniz kannte diese Messungen und bemerkte auch nichts, denn er hätte dann sofort gejubelt, weil unendlich schnelles verschwinden und prästabilierte Harmonie identisches sind. Bewußtsein heißt nichts anders als das trägheitslose immer wieder neu bemerkte verschwinden der Schwerkraft bei der Bewegung - besonders aber beim Sprung. Dabei wird ständig alles synchronisiert.
Darum ist auch das Gleichgewicht halten die wichtigste Bewegungseigenschaft. Das stehen auf den Zehenspitzen die aller-höchste Form. Noch schwerer und vollkommener bei geschlossenen Augen. Das erfordert große Muskelkraft, weil Fußgelenk und die der Zehen am kurzen Hebel angreifen, was aber den Vorteil hat, daß man kleinste Abweichungen sofort bemerkt.
Alle Lebewesen denken mit dem ganzen Körper und fühlen durch ständige Einstellung der prästabilierten Harmonie.
Der Mensch hat alles vergessen und denkt immer noch, daß unser Gehirn das wichtigste Teil ist. Vor allem auch, daß alles elektrisch oder gar elektronisch gehe.
Das wäre viel zu langsam, besonders bei digitaler Verarbeitungstechnik.
Wer wäre auch so dumm ständig ab zu schalten??? Nur das dämliche Leben!!!