Sie sind hier: Radioaktives Gleichgewicht
Weiter zu: Teil 1
Allgemein: Kontakt Impressum Sitemap Über den Autor english version

Suchen nach:

Radioaktives Gleichgewicht

und Riemannraum

Wenn ein Element radioaktiv ist und ständig zerfällt so bekommt es oft eine Tochter und wenn die auch radioaktiv ist einen En-kel usw. Dabei versucht die Natur ein Gleichgewicht zwischen allen Verwandten der Zerfallsreihe ein zu stellen. Eine ewige nie vollendete Sache.
Wasserstoff ist auch radioaktiv, was aber kaum bemerkt wird, denn sein Enkel Tritium hat eine sehr schwache Strahlung und ist äußerst gering im Ausgangswasserstoff konzentriert. Aus Tritium wird Helium usw. So daß der Schluß zwingend ist, daß in allen auf der Erde vorgefundenen Mineralien immer alle Elemente vorhanden sind. Man muß nur lange genug Zeit haben und die hat Thiamat Gaia zur Genüge.
Ein Hinweis dafür ist der sogenannte Nulleffekt, der zu meiner Jugendzeit im Geiger-Müllerzählrohr meines Praktikums etwas über 30 Impulse pro Minute betrug. Er ist bestimmt höher geworden, weil viel mit radioaktiven Nukliden gearbeitet wird.
Dabei muß aber auch beachtet werden, daß Alphastrahlen Helium sind, welches leicht verfliegt, so daß das Halbwertzeitgesetz schnell vergessen wird und nur kurzzeitig gilt. Es also weniger radioaktive Nuklide gibt, als nach der Halbwertzeit berechnet werden. Ansonsten wären wir schon alle ausgestorben. Besonders die Leute in Tschernobyl und noch früher in Hiroshima und Nagasaki, wo sich die Amerikaner als schlimmste Kriegsverbrecher aller Zeiten outeten.
Leider schon von fast allen vergessen.
Der traurigste Tag für die dämlichen Amis war dann die Nachricht von der Entwicklung der sowjetischen Kernwaffen. Noch schlimmer der Tag als die Russen den ersten Sputnik und Juri Gagarin in den Himmel schickten.
Vor allem wird vergessen, daß die Landung der Amerikaner auf dem Mond von Lunochod zwei übertroffen wurde, denn dieser Mondroboter war wesentlich schwerer als die amerikanische Besatzung und kehrte auch mit größeren Mengen Mondgestein zur Erde zurück. Die Amerikaner hatten sich wieder mal blamiert und mußten Menschen hinschicken, was wesentlich einfacher ist aber weit mehr her macht.
Das Periodensystem des Mendelejev muß folglich immer schon in voller Ganzheit existieren, ansonsten es keine chemischen Reaktionen geben kann. Mein an den Enden zusammengeklebtes Schachbrett, auf dem Zylinderschach gespielt werden könnte, ist also schon immer da. Der Riemannsche Raum, bei dem sich alles im negativen unendlichen schneidet, ist allüberall Realität. Der Raum kann sich ständig ausdehnen und fühlbar werden, denn alles spielt sich immer im wirkenden sich ständig ausdehnen-den Raum und dann erst in der Zeit ab.
Das kann man natürlich Nullpunktenergie nennen oder Vakuumdruck, denn Energie ist ein überflüssiges Wort, weil im allgegenwärtigen Schallfeld Druck und Energie identisch sind.
Wozu es überhaupt noch Physiker gibt??? Die alten will ich halbwegs anerkennen aber die neuen ..... ???? Urteilen Sie selbst.