Pfiffikus
  Abhandlungen     Die Wasseroberfläche     3. Buch     Lesestoff     Newsletter     Links  
A-L
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M-Z
Allgemein:
Startseite
Kontakt
Impressum
Sitemap
Über den Autor
english version

Besslerdoppelrad


Das ist nur ein Schema und sollte nicht zu ernst genommen werden, denn die Flügel könnten viel dünner sein und aus Titanstahl oder Uhrenmetall gefertigt werden.

Hauptsache schön leicht und hart. Die kleinen Rechtecke meistens am Rande der Flügelräder sind eigentlich die öffnenden und wieder schließenden Gewichte für die Luftsäcke, die wir einfach weg gelassen haben, die Sie sich aber mit Leichtigkeit an den Flügelrädern hängend vorstellen können - im geknickten Zustand immer geschlossen und oben schräg nach außen öffnen sie sich immer und lassen die Luft mit ihrem Gewicht einströmen. Wenn das Flügelrad schräg nach unten sich neigt, dann schließt sich der Sack und alle können die Luftwolke sehen, die den Sack verläßt und ihn nach unten mittels Rückstoß befördert.


Seitenansicht Mausklick zum Vergrößern

Wenn Sie von oben rein gucken, dann sehen Sie die beiden Zahnräder, die ineinander greifen und die beiden Räder zwingen in chiralischer Symmetrie (rechte in linke Hand) zu arbeiten. Gegeneinander doch an einer der beiden Achsen sich vereinigend je nachdem der Besitzer es will und wo er es anschiebt. Es dreht dann für alle Zeiten die Elektrizität erzeugende angeschlossene Dynamomaschine in eine Richtung und erzeugt Gleichstrom.


Draufsicht Mausklick zum Vergrößern

Sie müssen sich wieder mal vorstellen, daß Sie ständig einen Topf mit heißem Wasser damit unterhalten könnten und mehr braucht kein Mensch.

Er muß trinken und kochen. Nachts könnten Sie dem Gerät auch Ihre Badewanne voll Wasser anbieten. Alles viel besser als ein Akkumulator. Den könnten Sie aber auch aufladen und das Elektroauto wartet vor dem Hause. Platz unter der Erde und auf dem Boden hätten wir wohl genug. Und die Atmosphäre, aus der wir alle stammen wird uns schon noch ein Weilchen bleiben. Sich Millionen Besslerapparate in Deutschland vorzustellen ist mir ein leichtes.

Der Durchmesser war bei Bessler zwei Meter und es konnte eine Ladung Ziegelsteine, was ungefähr einer Dauerleistungsmenschenkraft entspricht, nach oben und unten befördern. Sie könnten also ein Haus damit bauen ohne Energiezufuhr von außen. Zwei Hucker oder mehr würden ständig für Sie bereit stehen. Alle Häuser wurden früher mit Huckern gebaut. Aber auch der Kölner Dom wäre in der Höhe erreichbar. Sie könnten ja mehrere Apparate in verschiedenen Höhen aufstellen. Außerdem erlaubt die Elektrizität heute die Sache auch ganz anders zu lösen.

Zum Vergrößern klicken!

Hier die neueste Konstruktion im Schema:
Die gemeinsame Achse beider Räder ist ein Differential, welches diese zwingt sich gegenseitig anzutreiben. Im allgemeinsten Sinne ist das Besslerdoppelrad nach Augustin also wie eine sich ständig drehende Waage im Gleichgewicht, bei der auch der allerkleinste Anstoß genügt, um sie aus dem Gleichgewicht zu bringen. Dadurch kann der Antrieb über den in Luftstrom/Luftausstoß gewandelten Luftdruck erfolgen.


Druckbare Version

Botenstoffe
Brot